Esellexikon alle Esel Rassen Arten von A-Z
Home

Fachbücher



Eselrassen
- Afrikanischer Esel
- American Mammoth
- Amiata Esel
- Annatolischer Halbesel
- Andalusischer Riesenesel
- Asiatischer Esel
- Asinara Esel
- Bourbonen Esel
- Contentin Esel
- Dschiggetai
- Encartacione Esel
- Grand Noir du Berry
- Normandie Esel
- Jumento Nordestino
- Jumento Pêga
- Katalanischer Esel
- Khur
- Kulan
- Majorera
- Mallorca Esel
- Martina Franca
- Miranda Esel
- Onager
- Parlag Esel
- Poitou-Esel
- Provence Esel
- Pyrenäen Esel
- Ragusana
- Sardinischer Hausesel
- Syrischer Halbesel
- Walonen Esel
- Zamorano-Leonés

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

Eselrassen

Bourbonen Esel

Bourbonen Esel Steckbrief:

Allgemein:
Der Bourbonen Esel gehört zu einer von sechs französischen Eselrassen und stammt, wie der Name schon sagt, aus der französischen Region Bourbon. Der Originalname wird mit Ane du Bourbonnais angegeben. Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der bestand der Bourbonen Esel noch mit 7700 Tieren angegeben. Um 1994 waren nur noch 50 Tiere dieser Rasse am Leben.

Verbreitungsgebiet / Lebensraum:
Der Bourbonen Esel stammt aus der französischen Provinz Bourbon. Aus dieser Provinz stammten auch alle französischen Könige seit Heinrich IV. Die französische Region Bourbonnais stellt eine Provinz im mittleren Frankreich dar und liegt am linken Ufer der Loire. Der ländliche Lebensraum, in dem der Bourbonen Esel lebt, ist auch ausschlaggebend für die hauptsächliche Verwendung. Denn früher half diese Eselart den armen Bauern der Region beim Pflügen, Eggen, Warentransport und der Weinlese.

Aussehen:
Der Körperbau des Bourbonnais, wie der Bourbonen Esel auch genannt wird, steht auf soliden knochigen Beinen mit kräftigen Gelenken und ist von massiver, aber ausgewogener Statur. Der Rücken wird als gerade beschrieben und die Kruppe gilt als rund und ausgefüllt. Der Bourbonen Esel hat einen kräftigen Hals, der harmonisch ausgerichtet ist. Er hat einen graden Nasenrücken und verfügt über eine prägnante Augenpartie. Die Ohren sind lang und hoch angesetzt und das Fell ist Braun, Rotbraun bis Schokoladenfarben.

Lebensweise:
Wurde der Bourbonen Esel früher hauptsächlich für das Tragen von Lasten verwendet, so gilt er in der heutigen Zeit mehr als Freizeitpartner. Es gibt keine Tiere in freier Wildbahn, alle Tiere dieser Rasse leben auf Höfen der Eselzüchter. Wie viele andere Eselarten, so lebt auch der Bourbonen Esel in kleinen Herden. Die weiblichen Tiere leben gesondert von den männlichen Tieren.

Fortpflanzung:
Wie alle Eselarten werden auch Bourbonen Esel in einem 23 Tage Rhythmus rossig. Jede Eselstute gebiert in der Regel ein Eselfohlen. Die Tragezeit beträgt circa dreizehn Monate. Da der Bourbonen Esel nur noch in Gefangenschaft gehalten wird, sorgen auch beim Bourbonen Esel die Züchter für den Nachwuchs. Da der Bourbonen Esel vom Charakter als ruhig und geduldig beschrieben wird, eignet er sich auch für Haushalte mit Kindern.

Werbung


andere Tiere
alle Pferderassen
Achal Tekkiner

(c) 2006 by eselrassen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum