Esellexikon alle Esel Rassen Arten von A-Z
Home

Fachbücher



Eselrassen
- Afrikanischer Esel
- American Mammoth
- Amiata Esel
- Annatolischer Halbesel
- Andalusischer Riesenesel
- Asiatischer Esel
- Asinara Esel
- Bourbonen Esel
- Contentin Esel
- Dschiggetai
- Encartacione Esel
- Grand Noir du Berry
- Normandie Esel
- Jumento Nordestino
- Jumento Pêga
- Katalanischer Esel
- Khur
- Kulan
- Majorera
- Mallorca Esel
- Martina Franca
- Miranda Esel
- Onager
- Parlag Esel
- Poitou-Esel
- Provence Esel
- Pyrenäen Esel
- Ragusana
- Sardinischer Hausesel
- Syrischer Halbesel
- Walonen Esel
- Zamorano-Leonés

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

Eselrassen

Dschiggetai

Dschiggetai Steckbrief:

Allgemein:
Der Dschiggetai Esel gehört zur Rasse der Halbpferdearten, er wird auch als Pferdeesel oder Halbesel bezeichnet. Der Dschiggetai Esel, der vorwiegend in der Mongolei vorkommt, ist dort unter den Namen mongolischer Kulan bekannt. Zurzeit leben dort noch ca. 45.000 Tiere, die momentan nicht vom Aussterben bedroht, sind aber den Schutzstatus genießen. Die mongolischen Bauern, üben Druck auf die Regierung aus um den Schutzstatus aufzuheben. Als Grund wird das zertrampeln vom fruchtbaren Weideland angegeben. Leider wird der Bestand der Esel durch Wilderei stark reduziert.

Verbreitungsgebiet/Lebensraum:
Der Lebensraum das asiatischen Dschiggetai Esel ist die trockene Halbwüste und Mongolei, Iran, Kasachstan, Syrien. Die Esel ernähren sich vom spärlichen Gras und weiden alles ab, was sie nur finden können. Wichtig für die Tiere sind Wasserstellen in der Nähe des Lebensraumes, da sie regelmäßig trinken müssen.

Aussehen:
Der Dschiggetai Esel wiegt ca. 250 kg und ist etwas größer als der durchschnittliche typische Hausesel. Vom Kopf bis zum Schwanzansatz weißt er eine Länge von ca. 2 Metern aus. Der Schwanz ist ca. 40 cm lang und die Schwanzquaste ist wenig ausgeprägt. Der Kopf ist schmal und die Mähne wird nur leicht angedeutet. Die Hufe sind breiter und die Ohren kürzer als bei einem Hausesel. Ein wichtiges Merkmal vom Dschiggetai Esel ist die Zeichnung des Felles. Das Tier ist fahlgelb oder rotbraun gefärbt, die Oberseite ist grau und die Unterseite ist weiß. Auf dem Rücken hat der Esel eine lange schwarze Linie, die auch Aalstrich genannt wird.

Lebensweise und Fortpflanzung:
Der Esel ist ein Herdentier, die Herde wird von einem Leithengst angeführt. In der Herde werden aber nur männliche Tiere geduldet, nur der Leithengst hat das Privileg einen Harem zu haben. Jeder Leithengst hat sein eigenes Revier das Er gegen alle Konkurrenten mit allen Mitteln verteidigt. Ein männliches Tier wird ca. mit 3 Jahren die Geschlechtsreife, wobei das weibliche Tier dies schon mit 2 Jahren erreicht. Die Trächtigkeit dauert ca. 345 Tage und die Paarungszeit beginnt im Frühjahr. Der Dschiggetai Esel ist sehr schnell und erreicht im Galopp ca.50 - 70 km/h, dies kann er auf eine Distanz ca. 40 km halten.

Werbung


andere Tiere
alle Pferderassen
Achal Tekkiner

(c) 2006 by eselrassen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum