Esellexikon alle Esel Rassen Arten von A-Z
Home

Fachbücher



Eselrassen
- Afrikanischer Esel
- American Mammoth
- Amiata Esel
- Annatolischer Halbesel
- Andalusischer Riesenesel
- Asiatischer Esel
- Asinara Esel
- Bourbonen Esel
- Contentin Esel
- Dschiggetai
- Encartacione Esel
- Grand Noir du Berry
- Normandie Esel
- Jumento Nordestino
- Jumento Pêga
- Katalanischer Esel
- Khur
- Kulan
- Majorera
- Mallorca Esel
- Martina Franca
- Miranda Esel
- Onager
- Parlag Esel
- Poitou-Esel
- Provence Esel
- Pyrenäen Esel
- Ragusana
- Sardinischer Hausesel
- Syrischer Halbesel
- Walonen Esel
- Zamorano-Leonés

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

Eselrassen

Grand Noir du Berry

Grand Noir du Berry Steckbrief:

Allgemein:
Der Grand Noir du Berry Esel ist eine Nachzüchtung eines Hausesels aus Zentralfrankreich. Es ist eine sehr beliebte Rasse, die jetzt wieder europaweit verbreitet ist und viele Liebhaber gefunden hat. In Frankreich wurde der Grand Noir du Berry als Arbeitstier für die Feldarbeit eingesetzt. Auch die Weinbauern benutzten den Esel als Nutz- und Lasttier. Schwerer hatten es die Gran Noir du Berry nur noch als Arbeitstiere bei der Arbeit zum Treideln der Schiffe auf den französischen Kanälen. Diese Eselsart wäre beinahe ausgestorben, aber eine französische Organisation engagierte sich für diese Grand Noir du Berry Esel und hat mit viel Fleiß zur Erhaltung der Rasse beigetragen. 1986 fand die Erste Gran Noir du Berry Eselshow statt und 1990 nahmen schon 100 Esel der Rasse Gran Noir du Berry an der Ausstellung teil. Durch die Gründung der Organisation zur Erhaltung der Gran Noir du Berry erfolgte der stetige Aufstieg der fast ausgestorbenen Eselsart.

Lebensraum und Aussehen:
Der Gran Noir du Berry Esel wird heute von vielen engagierten Organisationen, aber auch privaten Personen gezüchtet und gepflegt, Sein Rasse ist im Bestand nicht gefährdet und wird wohl weiter seine Liebhaber und Eselsfreunde finden. Der Esel hat ein rotbraunes, schwarzes bis dunkelbraunes Fell. Im Sommer hat er ein kurzes flaches Fell. Das Winterfell ist wesentlich dichter, länger und wolliger. Der Kopf ist gerade und die Ohren von einer ansehnlichen Größe. Auf der Bauchunterseite hat der Esel eine silbrig-weiße Färbung einschließlich der Leistengegend und Innenseiten der Oberschenkel. Der Hals ist sehr kräftig und die Rückenlinie sehr gerade. Der Hengst wird ca. 1,35 cm –1,45 cm groß, die Stute ist etwas kleiner und erreicht eine Größe von ca. 1,30 cm – 1,40 cm.

Werbung


andere Tiere
alle Pferderassen
Achal Tekkiner

(c) 2006 by eselrassen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum